Schöckl Trail Area

Hirsch auf Rädern

Let’s ride the Schöckl!

Legende

legendeGibim, Hintumi
Übergang Gibim/Hintumi
Gedscho
Übergang Gedscho
Mautstraße
Schöcklstraße
Schöckl Seilbahn
Waschplatz für Bikes
Parkplatz

Gasthäuser

legende-gasthaeusers`Wirtshaus
Alpengasthof
Stubenberghaus
Halterhütte
Schöcklstube
Johann-Waller-Hütte

Gedscho (Downhill)

Länge: 1960 m

Höhenmeter: 510 m

Schwierigkeitsgrad: schwer/schwarz

Dieser Kurs liefert den absoluten Kick: Der EM-Downhillkurs von 2003 gilt unter Szenekennern als „Streif des Bikesports“, bietet alles was es braucht, um die Mundwinkel der Downhillfreaks bis über beide Ohren zu ziehen: Steilpassagen, Highspeed, knifflige Steinpassagen, Wurzeln, Anleger und hängende Old-School-Turns … Der Kurs wurde komplett überarbeitet, bietet verschiedene Linienvarianten und spricht damit alle Gravity-Freaks an, die am Bike Herausforderung, Spaß und Flow suchen…
Die Strecke führt von der Bergstation zum Downhill-Rennstart bei der Halter Hütte. Vom Start weg geht es voll zur Sache: Es geht beinahe senkrecht nach unten, gewürzt mit Steinen, Wurzeln, Drops geht es vor allem um die richtige Linie und das dazu passende Tempo – genau das freut jeden waschechten Downhiller!

Minibike + Coaching-Zone

Länge: 550 m

Höhenmeter: 20 m

Schwierigkeitsgrad: leicht/blau

Direkt im Zielbereich der Schöckl Trail Area befindet sich die Minibike+Coachingzone. Dieser Bereich befindet sich in flachem Gelände, die Line ist so angelegt, dass man sowohl Anleger als auch Old-School-Kurven fahren kann. Neben einem kleinen Pumptrack findet man in dem Bereich kleine Sprünge und Wellen, um ein gutes Gefühl für das Bike zu entwickeln. Bergauf kann man diesen als Rundkurs angelegten Parcours fahren oder schieben, außerdem ist der Bereich auch aus der Mainline der Trail Area erreichbar. Damit kann man gezielt an der Fahrtechnik arbeiten und sich auf schwierigere Strecken vorbereiten. Die Kleinsten können schon mit Laufrädern und kleinen Bikes Gas geben, für den Nachwuchs ist also gesorgt… das passt ins Bild der Schöckl Trail Area, geht es doch darum, so vielen Bikern wie möglich die Mundwinkel ganz weit nach oben zu ziehen – viel Spaß, euer Trail Area Team!

Gibim (Singletrail)

Länge: 1690 m

Höhenmeter: 322 m

Schwierigkeitsgrad: mittel/rot

Der Gibim ist ein mittelschwerer Trail: Über knapp 2 Kilometer windet sich der Trail über Wurzeln und Steine von der Berg- bis zur Talstation, spricht vom Downhiller über Enduro-Piloten bis hin zum ambitionierten Tourenbiker alle an. Ein Turn führt in den nächsten und unzählige Kurven sorgen für echtes Rollercoaster-Feeling. Bei zwei Bereichen gibt es an den schwierigsten Stellen rund 100 Meter lange, leichtere Varianten – die sind natürlich gekennzeichnet, jeweils rechts ist die einfachere, linkerhand die schwierigere Line…

Finish Area

Länge: 500 m

Höhenmeter: 76 m

Schwierigkeitsgrad: mittel/rot

Im Zielbereich findet ihr eine klassische Bikeparkline mit großen Anlegern, Tables und Drops:
Über eine Länge von 500 Metern sind Gravityfreaks in diesem Bereich die halbe Zeit in der Luft, damit steht Tricks und Style nichts im Weg!

 

Silent Hill

Länge: 1010 m

Höhenmeter: 80 m hinunter, 70 m hinauf

Schwierigkeitsgrad: mittel/rot

Unser Silent Hill startet an der Mautstraße – einem flowigen Part folgt eine heftige Off-Camber-Sektion, die aber über eine Chickenline über rund 200 Meter umfahren werden kann…nach dem Downhillpart geht es eine Forststraße mittlerer Steilheit wieder hinauf, nach einem 5- bis 10-minütigem Tret- bzw. Schiebestück kann man entweder in den unteren Teil des Gedschos oder in den Hintnumi einbiegen…

Hintnumi (Freeride)

Länge: 650 m

Höhenmeter: 136 m

Schwierigkeitsgrad: mittel/rot

Der Hintnumi startet auf der Mautstraße auf rund 1050 Meter Seehöhe.Der Trail ist einfach über den Gibim und/oder Silent Hill oder den Gedscho erreichbar. Los geht es mit einem Hohlweg: Nach einer Highspeedsection dreht der Trail stärker und es warten jede Menge Jumps – natürlich alle auch umfahrbar!

The Big News: Demnächst starten wir hier den Bau einer neuen Line gemeinsam mit dem Weltklasse-Downhiller David Trummer, Fertigstellung des Trails mit dem Namen Daveboy´s Jumps im Juli 2020 😉

Streckenvarianten

Die Strecken der Trail Area lassen sich perfekt
kombinieren, folgende Varianten müsst ihr probieren:

  • Gibim oben, untere Hälfte am Hintnumi
  • Start über Gibim, bei der Halter Hütte in den Gedscho und vor dem 3. Waldstück wieder retour zum Gibim
  • Gedscho oben, Hintnumi unten

 

Gipfelsturm Uphill

Länge: 13.150 m

Höhenmeter: 761 m

Schwierigkeitsgrad: mittel/rot

Der Gipfelsturm Sankt Radegund (…betreut durch den Sportverein Sankt Radegund – Sektion MTB) startet bei der Talstation der Seilbahn und führt zuerst hinunter in den Ort. Am Kalvarienberg vorbei geht es auf der Straße Richtung Westen und über den Ortsteil Klamm dann von der Straße auf eine mittelsteile Forststraße. Vorbei am Start der Magna/G-Teststrecke führt der Trail entlang des Zwölferkogels –  die Aussicht auf den Schöckl, Sankt Radegund und die Süd- und Oststeiermark ist ein absolutes Highlight! Auf rund 1100 Höhenmeter kommt man im Bereich der Johann-Waller-Hütte wieder auf die Schöckl-Mautstraße bevor der Anstieg über die letzten 350 Höhenmeter konditionell noch einmal fordernder wird…dafür gibt es im Bereich des Gipfels mit der Halter Hütte, dem Stubenberghaus, dem Alpengasthof und dem Wirtshaus am Schöckl wunderbare Möglichkeiten, sich kulinarisch verwöhnen zu lassen und damit wieder Kraft zu tanken!

Der Gipfelsturm endet direkt bei der Bergstation der Schöckl Seilbahn.

 

Weitere Biketouren und Radstrecken am Schöckl und im Raum Graz findet man auf der Webseite Bikeculture.at:

http://www.bikeculture.at/touren-pid203