Schöckl Trail Area

Hirsch auf Rädern

Schöckl: Mit dem Einrad Downhill zur Weltmeisterschaft

Einst unentbehrliches Requisit der Clowns und Zirkusartisten, hat sich das Einrad zur Trendsportart entwickelt. Seit dem 19. Jahrhundert, der Geburtsstunde des Einrads, hat sich viel getan. Wir staunten nicht schlecht, als wir dem Grazer Gerald Rosenkranz mit seinem Einrad Downhill über die Schultern schauen durften.

Halbes Rad, doppelter Spaß!

Im Vergleich zum Zweirad hat das Einrad eine Menge Vorteile für Könner. Es ist leichter, kleiner, wendiger, robuster und preiswerter. Hat man anfängliche Gleichgewichtsprobleme überwunden, bewegen sich geübte Fahrer auf dem Einrad genauso sicher wie ihre Pendants auf zwei Rädern. War es Ehrgeiz, Neugierde oder Wahnsinn – irgendwann entschied man sich, mit dem Einrad auch Berge zu erklimmen. Mittlerweile gibt es weltweit unzählige EinradfahrerInnen die Downhill-Strecken befahren. Einer der Besten unter ihnen ist Gerald Rosenkranz. Der 20 jährige Grazer ist seit über acht Jahren eins mit seinem Einrad. Seitdem er 16 ist, mischt er in internationalen Bewerben ganz vorne mit. „Neben Uphill, Cross CountryTrial und Street fahre ich vor allem Downhill. Ich übe drei Mal die Woche am Schöckl und mache am Tag zwei bis drei Abfahrten auf der Downhill-Strecke der Schöckl-Trail-Area.“ Eine kleine Bemerkung, am Rande: Die Downhill-Strecke am Schöckl gehört zu den anspruchsvollsten der Welt!

Gerald Rosenkranz beim Einradfahren am Schoeckl


Der mit dem Einrad fährt

„In meinem Sport gibt es nur wenige andere, die gut genug sind und sich auf die Trails am Schöckl trauen. Leider lassen die sich nur selten in Graz blicken.“ Wenn Gerald mit Freunden unterwegs ist, ist er meistens der Einzige, der auf nur einem Rad fährt. Genau deshalb gewinnt er die Herzen der Schaulustigen. Apropos gewinnen: Geralds Name war in jüngster Vergangenheit des Öfteren in der Einrad-Szene in aller Munde. 2012 gewann er die „UNICON16“ (Juniorenklasse) in gleich drei Disziplinen: Weltmeister in Uphill, Vizeweltmeister in Downhill und Vizeweltmeister in Cross Country.

Gerald Rosenkranz auf einer Downhill Strecke am Schoeckl
2014 will er noch einmal einen Gang höher schalten. Mitte Juli fliegt Gerald zur Weltmeisterschaft nach Montreal / Canada. „Die Downhill Goldmedaille ist jetzt mein großes Ziel!“ Die Konkurrenz schläft nicht und wächst stetig. „Immer mehr Jungs und Mädels können sich für meine Sportart begeistern!“ Übrigens: Der mutige Gerald Rosenkranz sucht noch Sponsoren!

Auf die Frage, welche Ziele er nach der Weltmeisterschaft verfolge, antwortete er selbstbewusst: „Es stehen noch erste Einrad-Teilnahmen an diversen Extremrennen an, z.B. einem 24 Stunden Downhill, sowie eine Alpen- & Dolomitenüberquerung an. Außerdem möchte ich Kurse und Seminare zum Thema Extrem-Einrad halten.“ Wir wollten natürlich gleich wissen, welche Tipps er für unsere ersten Selbstversuche am Einrad habe. „Viel Geduld, etwas Übung, der Rest kommt dann von ganz alleine.“ 

Unter allen Waghalsigen verlosen wir ein Einrad „Downhill“-Coaching mit Gerald Rosenkranz auf der Schöckl-Trail-Area. Mutige unter euch schreiben uns an freunde@holding-graz.at

Fotos:
Lupi Spuma
Gerald Rosenkranz 

Links:
Schöckl
Schöckl Trail Area
Gerald Rosenkranz auf Facebook

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.